26 | 11 | 2020

Kontakt

Albertus-Magnus-Institut Adenauerallee 17 53111 Bonn T 0228 20146-0 F 0228 20146-30 ami (at) albertus-magnus-institut.de

Förderung durch die DFG

Edition Parva Naturalia

Seit 1997 fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft die Edition der Werke des Albertus Magnus durch die Finanzierung der Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin bzw. eines wissenschaftlichen Mitarbeiters. Die Stelle ist am Albertus-Magnus-Institut angesiedelt und wurde bis 2005 von Dr. Manuel Santos Noya eingenommen. Stelleninhaberin seit 1. Januar 2007 ist Frau Dr. Silvia Donati.

In vier Einzelprojekten wurden zunächst die Editionen folgender Werke Alberts gefördert: Super Porphyrium De V universalibus, De praedicamentis, De nutrimento et nutrito, De sensu et sensato, cuius secundus liber est De memoria et reminiscentia, De somno et vigilia (I-II).

Seit 2013 unterstützt die DFG unter dem Titel "Die Seelenlehre des Albertus Magnus" ein Langfristvorhaben, das der kritischen Edition der Schriften De somno et vigilia (Buch III) De intellectu et intelligibili, De spiritu et respiratione, De motibus animalium, De iuventute et senectute, De morte et vita gewidmet ist. Die Laufzeit des Vorhabens ist bis zum Ende des Jahres 2024 vorgesehen.

Folgende Bände sind bisher in den Opera omnia Alberti Magni (Editio Coloniensis) erschienen:

Den Text dieser bisher im Druck publizierten Bände finden Sie, wenn Sie den Titel des Bandes anklicken. Zusätzlich werden die edierten Texte künftig in der Editio digitalis und im Latin Text Archive kostenfrei angeboten.