22 | 09 | 2018

Notfallhandy

für Krankensalbung in Notfällen

Die Krankensalbung ist ein sehr sinnenfälliges Sakrament, ein starkes geistliches Zeichen der Stärkung für Menschen in Krankheit und Krise. Jeder katholische Christ darf sich dieses Zeichen, gespendet von einem Priester, in schweren Zeiten wünschen. Für Terminvereinbarungen zur Spendung der Krankensalbung im Krankenzimmer oder auf Station sprechen Sie bitte die  Seelsorger/innen vor Ort oder Ihre bekannten Gemeindepfarrer an.

 

Die Telefonzentrale jedes Hauses wird Ihnen dabei behilflich sein.

 

Kontakt zu allen katholischen Gemeinden in Wuppertal

http://www.kath-wuppertal.de/uebersicht/


Manchmal muss es aber ganz schnell gehen: Im Sterbefall können Sie unter der Mobil-Nr. 0171 932 7732 einen Priester erreichen, der Ihnen oder Ihrem Angehörigen zeitnah das Sakrament spendet.

 

Die Kirche versteht die Krankensalbung als ein stärkendes Zeichen für Lebende. Verstorbenen wird das Sakrament - anders als vor Jahrhunderten noch bei so genannten "Letzten Ölung" - nicht mehr gespendet. Gern beten wir mit Ihnen und segnen den Verstorbenen.