Kontakt

Ambulanter Hospizdienst e.V. 
für Bornheim und Alfter
Königstr. 25
53332 Bornheim
Telefon: 02222 995 9449
Mobil: 0178 813 43 13
Fax: 02222 995 9441

Bürozeiten

Mo. 10:00-12:00 Uhr
und nach Vereinbarung

hobo(at)hospizdienst-bornheim.de www.hospizdienst-bornheim.de facebook.com/Hospiz-dienst.Bornheim.Alfter

Hospizsprechstunde im St. Elisabeth Seniorenzentrum Alfter jeden 2. Donnerstag im Monat von 15:00 - 17:00 Uhr
Spendenkonto

IBAN

DE88 3705 0299 0046 2446 46 

BIC

COKSDE33

 

Autorenlesung mit Musik

Unter dem Motto „Hast Du Worte? – Hast Du Töne?“ lädt der Ambulante Hospizdienst e.V. für Bornheim und Alfter herzlich zu einer Autorenlesung mit Beate Fuhrmann ein,

 

am Dienstag, den 25. September 2018,

19.30 Uhr,

in die Evangelische Kirche in Alfter (Am Herrenwingert 1).

 

Der Eintritt ist frei!

 

Die Autorin liest damit zum zweiten Mal für den Hospizverein, diesmal ergänzt durch Klaviermusik zum Nachdenken zwischen den Texten, gespielt von der Pianistin Beate Riemer. Das gemeinsame Programm wurde bereits im Februar sehr erfolgreich im „Drehwerk in Adendorf“ präsentiert.

 

Beate Fuhrmann ist Schriftstellerin, Lehrerin für Kreatives Schreiben, Auftragsschreiberin und freiberufliche Autorin. Sie schreibt Kurzgeschichten, Gedichte und Texte, die sie seit 2012 veröffentlicht. Zuletzt erschien von ihr der dritte Band mit Gedichten und Texten „Lass dich berühren“.

 

Beate Riemer, ausgebildete Pianistin und Dozentin für Klavier, entführt durch Musik in eine Welt jenseits von Worten und Bildern. Konzerte mit verschiedenen Kammermusik-Partnern führten sie nach Frankreich, Belgien und durch Deutschland. Der Wechselwirkung von Wort und Musik ist sie seit 2010 auf der Spur.

Trauerbegleitung auf dem Bornheimer Friedhof

 

Der Ambulante Hospizdienst e.V. für Bornheim und Alfter geht neue Wege.

 

Um mehr Menschen in ihrer Trauer zu erreichen, startet der Ambulante Hospizdienst e.V. für Bornheim und Alfter, die Trauerbegleitung auf dem Bornheimer Friedhof. Wenn Sie ein offenes Ohr brauchen oder einen verständnisvollen Gesprächspartner suchen, stehen Ihnen ausgebildete Trauerbegleiterinnen und -begleiter in der Nähe der Friedhofskapelle zur Verfügung.

 

Eine Terminübersicht finden Sie hier.

Neuer Befähigungskurs ab Juni 2018

Der Ambulante Hospizdienst e.V. für Bornheim und Alfter bietet ab Juni 2018 wieder einen neuen Befähigungskurs für Hospizbegleiter an.

 

Zu Hause sterben dürfen, das wünschen sich die meisten Menschen. Was früher selbstverständlich war, wird heute eher selten gelebt.

Wir möchten mithelfen, dass es gelingen kann. Doch wie begegnet man Menschen in dieser Lebensphase?

 

Gut vorbereitet werden Interessierte in einem Befähigungskurs für ehrenamtliche Hospizbegleiter, der vom Ambulanten Hospizdienst e.V. für Bornheim und Alfter durchgeführt wird. Am Ende des Kurses erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat.

 

Für alle, die nun neugierig gemacht wurden und gerne sich in diesem Bereich ehrenamtlich betätigen möchten, bieten die Koordinatoren ein Informationsgespräch zu den Kursinhalten, den Anforderungen und dem Zeitaufwand an.

 

Für die Terminabsprache können Sie sich gerne schon jetzt an die Koordinatoren Ute Zirwes und Wilson Schaeffer unter der Telefonnummer 02222/9959449 wenden.

 

"5. Bornheimer Tatort" - Benefiz-Krimi-Dinner

 

Am Freitag, den 08. Juni 2018 geht der "Bornheimer Tatort" in die fünfte Runde. Auch in diesem Jahr ist das Landgasthaus "Zur gemütlichen Ecke" Austragungsort. Das Benefiz-Krimi-Impro-Dinner der Bonner Improvisationstheatergruppe "Les Bon(n)mots" beginnt um 18:30 Uhr, mit Einlass ab 18:00 Uhr.


Tickets erhalten Sie zu 29 Euro im Vorverkauf über das Landgasthaus „Zur gemütlichen Ecke“, Bonner Straße 61 in 53332 Bornheim. Im Ticketpreis ist eine Spende an den Ambulanten Hospizdienst e.V. für Bornheim und Alfter in Höhe von 12 € enthalten.

 

Präsentation des neuen Dienstwagens

 

Am 6. Mai 2017 wurden wie in jedem Jahr, anlässlich des Geburtstages von Herrmann Gärtner, einer der beiden Gründer des Möbelhauses Porta, 10% des Tagesumsatzes gespendet.

In 2017 ging die Spende an den ambulanten Hospizdienst für Bornheim und Alfter.

 

Nachdem die Vorsitzende Conny Henseler sich schon gleich in einem persönlichen Brief bei Herrn Gärtner bedanken konnte, möchte Sie sich nun mit der Präsentation des neuen Dienstwagens nochmal bei dem Geschäftsleiter Herrn Alberts und seinem Team von Porta/Bornheim bedanken.

 

Dank der sehr großzügigen Spende konnte man für den ambulanten Hospizdienst, vor allem natürlich für die Koordinatorin, einen neuen Dienstwagen bestellen, ein Opel Corsa über das Autohaus Wexeler.

 

Die Aufgabe des ambulanten Hospizdienstes ist es Schwerstkranke und Sterbende in ihrer häuslichen Umgebung zu begleiten. Nach einer Anfrage durch die Betroffenen, Ärzte, Altenheime oder Kliniken besuchen die Koordinatorin Frau Zirwes und ab dem 01. Februar 2018 zusätzlich Herr Schaeffer zum Erstkontakt die betroffenen Menschen/Familien zuhause oder in den Alten- und Pflegeheimen.

Auch der Kontakt im gesamten Stadtgebiet zu den Pflegediensten, Ärzten, Kirchenvertretern, interessierten Institutionen, etc. ist überaus wichtig, um eine gute Netzwerkarbeit umsetzen zu können.

 

Außerdem war es durch die Spende möglich, die nötige Erneuerung der PC-Ausstattung umzusetzen.
Denn mit zwei Koordinatoren und einer Bürokraft, den Anforderungen zur Datensicherheit, den Aufgaben zu Fort- und Weiterbildung, den Auftrag Vorträge über die Arbeit eines Hospizdienstes vorzubereiten etc. – all das erfordert auch gute Rahmenbedingungen, die nun deutlich verbessert werden konnten.

Weihnachtsbasar der Hundeschule Rösler

Spendenübergabe der Hundeschule Rösler nach Weihnachtsbasar

Auch in diesem Jahr ging der Erlös des Weihnachtsbasars der Hundeschule Rösler an den ambulanten Hospizdienst für Bornheim/Alfter.

Ende November boten Sabine und Martin Rösler für Interessierte die Möglichkeit, sich zum Thema „Hund“ zu informieren und verwöhnten die Besucher auf dem Gelände der Hundeschule in Rösberg mit Plätzchen, Glühwein, Kaffee und Tee und baten dafür, wie bereits schon 2016, um eine Spende für den Hospizdienst.

So konnte die Vorstandsvorsitzende Conny Henseler nun von dem Ehepaar freudestrahlend 400,- Euro entgegennehmen. Im nächsten Jahr feiert die Hundeschule im Sommer ihr 20jähriges Bestehen und Herr Rösler kündigte schon jetzt bei der Spendenübergabe an, dass auch dann wieder ein Sparschwein für den ambulanten Hospizdienst aufgestellt wird.


Wir waren dabei - Großkirmes und Gewerbeschau in Bornheim

Auf der Gewerbeschau in Bornheim am 03. September 2017 war der Ambulante Hospizdienst e.V. für Bornheim und Alfter wieder mit einem Informations-stand vertreten.

In Gesprächen konnten ehrenamtliche Mitarbeiter und Vorstandsmitglieder über Hilfsangebote informieren und u.a. auch auf eine Veranstaltung am 04.11.17 aufmerksam machen.

Der Bürgermeister der Stadt Bornheim, sowie der Bundestagsabgeordnete Dr. Norbert Röttgen besuchten ebenfalls den Informationsstand.

 

Einladung zum Herbstkaffee - Ein Angebot für Trauernde

 

Menschen in einer Verlustsituation sehnen sich häufig nach Menschen, mit gleichen Erfahrungen und einer Möglichkeit zum Austausch.

 

Wir laden Sie ein zu einer Begegnung mit Menschen, mit denen Sie sich austauschen, lachen und ein paar abwechslungsreiche Stunden verbringen können.

 

Am Mittwoch, den 13.09.2017 von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr, findet unser „Herbstkaffee“ im Pfarrzentrum St. Servatius in der Ohrbachstr. 26, statt.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Zur besseren Planung wird um telefonische Anmeldung gebeten beim Ambulanten Hospizdienst e. V. für Bornheim und Alfter unter der Telefonnummer 02222-9959449.