Dr. Günter Assenmacher

Der Direktor des St. Ansgarius-Werkes Köln

Dr. Günter Assenmacher ist 1952 geboren und auf­gewachsen im ländlichen Teil von Königswinter, am Rand des Siebengebirges. Dort ging er zur Volks­schule, in Siegburg zum Gymnasium. Die Theologie studier­te er in Bonn und Freiburg, im Kirchenrecht pro­movierte er in Rom. Seither dient er als Priester im Dom sowie dem kanonischen Recht in Lehre und Praxis, ebenso lange leitet er das Kölner Ansgar­werk für die Kirche der nordischen Diaspora.

 

Lebenslauf

03.03.1952 geboren in Troisdorf-Sieglar
24.06.1977 Priesterweihe
1977 - 1980 Kaplan an St. Martinus, Kaarst
1980 - 1984 Studium des Kirchenrechts an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom
  Promotion zum Dr. iur. can.
1984 Mitarbeiter des Erzbischöflichen Offizialates
1985 - 1993 Domvikar und Domzeremoniar an der Hohen Domkirche
seit 1985 Direktor des St. Ansgarius-Werkes Köln (Hilfswerk für die skandinavische Diaspora)
1990 - 1994 Leiter der Stabsabteilung Kirchenrecht im Erzbischöflichen Generalvikariat
31.01.1992 Monsignore
seit 1993 Lehrbeauftragter am Erzbischöflichen Priesterseminar
01.01.1995 Ernennung zum Offizial des Erzbischofs von Köln
11.05.1995 Päpstlicher Ehrenprälat
1996 - 1999 Gastprofessor an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom
  Mitarbeiter am Lexikon für Theologie und Kirche, Handbuch des katholi­schen Kirchenrechts, Lexikon des Kirchen- und Staatskirchenrechts, Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht und Verfasser zahlreicher anderer Publikationen
20.02.2004 Residierender Domkapitular
seit 2005 Domprediger
01.05.2009 - 10.10.2019 Befugnis als Kölner Offizial auch für das Bistum Essen
01.10.2010 Ernennung zusätzlich zum Offizial des Bischofs von Limburg
08.10.2013 Ehrendomherr an der Hohen Domkirche zu Limburg
20.09.2014 Bestätigung als Offizial durch den neuen Erzbischof von Köln