15 | 09 | 2019

Pfarrer Dr. Hans-Michael Franke

Das bin ich…

 

 

Seit 1. März 2015 darf ich - (bis zum Erreichen der Altersgrenze im Jahre 2021) - meine verbleibende Arbeitskraft im Seelsorgeteam Wuppertal einsetzen.

 

Darum bin ich hier…

 

Nach langen Jahren der Spezialisierung im weiten Rahmen der kategorialen Seelsorge im In- und Ausland, ist die Arbeit mit kranken und sterbenden Menschen, sowie mit deren Angehörigen der Höhepunkt und die Krönung meiner seelsorglichen Tätigkeit überhaupt. Meine bisherige Biografie komplettiert diese Berufung in besonderer Weise. Für Menschen welche Gesundheit und Linderung ihrer Schmerzen erhoffen und dabei auch für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im ärztlichen und pflegerischen Dienst Ansprechpartner zu sein, erfüllt mich mit besonderer Dankbarkeit und Befriedigung. Meinen priesterlichen Dienst erfahre ich in diesem speziellen Seelsorgebereich in besonderer Weise angefragt.

 

Du/Sie und ich…

 

könnten als mein Angebot, ein mittragendes, tröstendes Gespräch eröffnen um sich verstanden zu fühlen bzw. sich in den extremen Lebenslagen helfen zu lassen. Darüber hinaus biete ich als Priester die Spendung der Sakramente, besonders die hl. Krankensalbung und hl. Beichte an. Mein Wahlspruch – „Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben“- haben mir die heute so nötige Bodenhaftung bewahrt und das Einfühlungsvermögen in die Abgründe des Lebensschicksals geschärft.

Ich freue mich auf eine Begegnung mit Dir/Ihnen!

 

Das ist mir wichtig…

 

Zeit schenken – zuhören können – helfen dürfen. Dort rechtzeitig anzukommen, wo ich gebraucht werde. Erreichbarkeit durch Rufbereitschaft in den bestimmten Zeitfenstern, am richtigen Ort und zur richtigen Zeit.

Sie erreichen mich über den Zentralruf der Krankenhausseelsorge Tel. 0202 896 2149

 

Ihr Pfarrer Hans-Michael Franke